Drucken

TIP! Tapeten entfernen

Am meisten werden wir gefragt, wie kann man schnelll und einfach Tapeten ablösen? Die Frage möchten wir Ihnen hier gerne beantworten. Es ist in erster Linie davon abhängig, welche Tapete mit welchem Kleister oder Kleber und welche Farbe ich zum streichen benutzt habe. Die Auflistung erhebt keinen anspruch auf vollständigkeit, deckt aber 90%- 95% der Probleme ab.

  • Der einfache Fall ist eine Raufaser Tapete mit Tapetenkleister und Wandfarbe aus dem Baumarkt. Hier reicht es in der Regel, die Tapete mit einer Spachtel die Tapete über Kreuz zu ritzen oder mit einem Tapetenroller/ Tapetenigel zu perforieren. Im Anschluß kann mandie Tapete mit Tapetenlöser (diverse Tensidische Produkte sind hier möglich) besprühen und einweischen lassen. Hier wird für größere Flächen eine Sprühflasche mit 2L bis 5L empfohlen. Das Einweichen kann bei guter Saugfähigkeit zwischen 30min und 90min dauern. Man sollte immer mal probieren, ob die Tapete schon gut von der Wand zu lösen ist. In der zwischenzeit kann man die Zeit Sinnvollnutzen und den Arbeitsbereich vorbereiten und Boden und Türen zum Schutz abdecken. Es  sollte vermieden werden, das Tapeten und Kleisterreste auf den Boden kommen. Kleister ist nur mit viel mühen zu entfernen. Zum Entfernen kann ein Tapetenschaber (mit Klinge) verwendet werden oder eine Spachtel. Beides ist hier möglich.

 

  • Schwieriger wird es wenn wir Wasserabweisende Tapeten, Latexfarbe oder Dispersionskleber auf Tapeten haben. Hier wird trotz einweichen eine sehr viel längere Zeit mit mehrmaligem widerholen zu erwarten sein. wieder sollte man die TApete ritzen oder perforieren und testen, ob der Vorgang widerholt werden sollte. Auch hier kann mit einer Spachtel oder einem Tapetenschaber diese dann entfernt werden.

 

  • Entfernen der Tapete mit Dampfgeräten. Hier wird die Tapete mit heißem Dampf eingeweicht und gelöst. Es ist auch hier Sinnvoll, die Tapete zu perforieren oder zu ritzen um gute Ergebnisse zu bekommen. Je nach Leistung des Gerätes kann eine größere Fläche gut bearbeitet werden. Durch die Wärme und Dampfentwicklung ist es hier sehr wichtig, den Raum gut zu Lüften und Fläachen wie Boden gut abzudecken. Denn die in den Raum eingebrachte Wassermenge sollte durch Lüften wieder raus, um eine mögliche Schimmelbildung an den Wänden zu vermeiden.

Es ist wichtig, die Tapete so vorzubereiten, das Tapetenlöser oder Dampfgeräte auch das lösen können, was Sie sollen. Also perforieren oder einritzen sind wichtig, da sonst die Leistungsfähigkeit sehr stark eingeschränkt wird.

 

Earl Chemicals.....simply a solution!